Korb- und Flechtwerkgestalter/innen flechten traditionelle und zeitgenössische Körbe, Einrichtungsgegenstände für Wohnbereich, Ladenbau, Gastronomie und Dekorationsobjekte für Haus und Garten, aber auch Bauelemente wie z.B. Sichtschutzwände, Zäun und Pavillons. Die Aufträge sind entweder Einzelanfertigungen oder Kleinserien. Verarbeitet werden hauptsächlich Weiden und Rattan, aber auch andere natürliche Materialien, sowie Halbfabrikate. Zum Alltag von Korb- und Flechtwerkgestalter/innen gehören auch das Reparieren von Korbwaren und Stuhlgeflechten, sowie das Reproduzieren von Körben nach alten Vorlagen.

Es gilt, zwischen Jahrtausende altem Handwerk und den Trends unserer Zeit eine eigene Handschrift als Handwerker/in oder Kunsthandwerker/in zu suchen und zu finden.

Korb- und Flechtwerkgestalter/innen arbeiten selbständig im eigenen Atelier oder als Werkstattleiter/innen in einer sozialen Institution.
Weiter... [427 kB]