Studienreise 2017 - Im Tessin auf den Spuren von Mario Botta


Reisebericht [187 kB]

Studienreise 2016 nach Freiburg im Breisgau, Strasbourg und Colmar


Bericht von Lernenden des 2. Lehrjahres
Früh am Dienstagmorgen fuhren wir mit dem Car nach Freiburg im Breisgau. Beim Besuch des Holzbildhauer-Ateliers von Helmut Kubitschek erhielten wir Einblick in die verschiedenen Arbeiten. Nebst den Grabmalen wurden uns auch die legendären Schwarzwälder Fasnachtsmasken präsentiert.
Nach einem gemütlichen Picknick auf dem Friedhof besuchten wir das Münsterbauhaus und erhielten danach noch eine Führung durch das Freiburger Münster.

Von Freiburg ging es weiter nach Strasbourg, wo wir ein ausgiebiges Flammkuchen-Nachtessen genossen bevor wir das Strasbourger Nachtleben erforschten.

Am Mittwoch starteten wir den Tag mit einer sehr informativen Stadtführung, bei der wir nebst den Kirchen und Strassen auch einige Störche beobachten konnten.
Nach dem Mittagessen ging es ins Kunstmuseum, wo wir viele verschiedene Werke der modernen Kunst betrachteten. Auf eigene Faust erforschten wir dann die Stadt und trafen uns wieder zu einem traditionellen "Baeckeoffe" Nachtessen.
Der Donnerstag begann mit der Reise nach Colmar, wo wir das Musée d'Unterlinden mit dem berühmten Isenheimer Altar besuchten. Nach einer kurzen Stadterkundungstour durch Colmar traten wir die Heimreise an.

Ein dreitägiger Ausflug mit unglaublich vielen und tollen Eindrücken ging somit zu Ende. Wir waren alle ziemlich erschöpft, doch glücklich.

Schulexkursion vom 26. April 2016


Bericht von Julian Pavesi
Lernender Holzbildhauer, 1. Lehrjahr
Dieses Jahr ging die Exkursion der SfHB in die Westschweiz. Die erste Etappe war die Caves garnier, ein Weinproduzent in Münchenbuchsee. Fritz Fankhauser, Weintechnologe und Fachlehrer der Küfer an unserer Schule, gab uns eine Führung durch den Betrieb. Besonders hat mich die top moderne Abfüllanlage beeindruckt, welche bis zu 20'000 Flaschen in der Stunde abfüllen kann. In einer gemütlichen Runde degustierten wir noch ein Glas Weisswein und bekamen sogar noch eine Flasche Rotwein geschenkt.
Nach dem Mittagessen besichtigten wir die gotische Kathedrale in Freiburg. Mit den knallig bunten Fenstern, prunkvoller Verzierung und enorm hohen Decken versetzte sie mich ins Staunen. Anschliessend teilten wir uns auf und bekamen die Aufgabe eine oder mehrere Skizzen zu fertigen. Die eine Gruppe besichtigte das Musée d'Art et Historie Fribourg, die andere Gruppe bekam eine Führung durch die Altstadt. Trotz des wechselhaften April Wetters, liessen wir es uns nicht nehmen, Skizzen der gut erhaltenen Altstadt Freiburgs zu zeichnen. Der nun mit Skizzen verzierte Eingangsbereich unserer Schule lässt uns fröhlich an die spannende Exkursion zurückdenken.